Rollisport

Der "Rollisport" findet einmal wöchentlich im Umfang von zwei Schulstunden statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus verschiedenen Klassen der Mittel- sowie der Haupt- und Berufsorientierungsstufe. 

Unsere Zielsetzungen sind:

  • Umgang mit dem eigenen Rollstuhl (z.B. gezieltes Vorwärts- und Rückwärtsfahren)
  • Geschwindigkeitskontrolle (z.B. Tempo einschätzen und bremsen)
  • Schulung von Kondition und Konzentration (z.B. längere Strecken bewältigen)
  • Training der Geschicklichkeit (z.B. Hindernissen ausweichen)
  • Orientierung im Raum (z.B. zielgerichtetes Fahren und "Einparken")
  • Förderung sozialer und kommunikativer Kompetenzen (z.B. Erleben als Teil einer Gruppe und Kontakte pflegen)

Zur Umsetzung der Ziele werden verschiedene Bewegungsspiele in der Turnhalle durchgeführt, wie „Komm mit, lauf weg“, „Kegeln“, „Ballrolli“, „Mein rechter, rechter Platz ist leer“ und weitere.

Wenn es das Wetter zulässt, wenden die Schülerinnen und Schüler das Gelernte unter realen Bedingungen außerhalb des Schulgeländes an.Dabei stellen unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten und das „Draußen-Sein“ zu den verschiedenen Jahreszeiten eine besondere Motivation dar.